Selbständigkeit als Therapeut

Schritt für Schritt zur eigenen Praxis.

 
Erfahrungen & Bewertungen zu synaptos

Der Weg in die Selbständigkeit

Nach deinem erfolgreichen Abschluss deiner Therapeutischen Ausbildung stellt sich die Frage – Selbständigkeit oder Angestelltenverhältnis?

  • Unsicher ob du dich als TherapeutIn selbständig machen möchtest?
  • Du weißt nicht was du dafür benötigst oder wie du starten sollst?
  • Du bist überfordert und suchst Unterstützung?

  • Egal ob die dich für die eigene Praxis entscheidest oder du nur teilweise selbständig tätig werden willst. Hier findest du die wichtigsten Informationen auf einen Blick.


    Gehen wir gemeinsam die ersten Schritte in die Selbständigkeit.

    SELBSTÄNDIG ALS THERAPEUTIN - DEIN BUSINESS LEITFADEN

    Vor- und Nachteile der Selbständigkeit

  • Gründe für die Selbständigkeit
  • Herausforderungen in der Praxis

  • Die richtige Praxisform finden

  • Einzelpraxis
  • Gemeinschaftspraxis

  • Businessplan - richtig starten

    Endlich selbständig - so geht es weiter

    Vor - und Nachteile der Selbständigkeit

    Selbständigkeit ist kein Zuckerschlecken. Auch wenn die Idee dein eigener Chef zu sein durchaus faszinierend und aufregend erscheint.
    Es gibt viele Gründe die für die eigene Praxis sprechen aber auch einige Herausforderungen. Aber keine Sorge, wir zeigen dir wir es klappt.

    Du hast genug von Fließbandarbeit in der Therapie?


    Wir haben ein paar wesentliche Argumente für die Selbständigkeit zusammengefasst:

  • Selbstbestimmtes Arbeiten – du bist dein eigener Chef.
  • Freiheit – du kannst dir die Zeit frei einteilen.
  • Abwechslung und Abenteuer – vielseitige und neue Aufgaben warten auf dich.
  • Verantwortung – von Anfang an verantwortlich für alles was du tust.
  • Individualität– finde deine persönlichen Schwerpunkte in der Therapie.

  • Herausforderungen in der Selbständigkeit

    Es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Natürlich bringt die Selbständigkeit und eine eigene Praxis viele Herausforderungen mit sich. Wenn man sich darüber aber schon frühzeitig bewusst ist, kann man auch die passenden Lösungen finden.

    Die größten Herausforderungen in der Praxis

  • ZEIT - freie Zeiteinteilung - viele Aufgaben
  • RISIKO - unregelmäßiges Einkommen
  • ADMINISTRATION - Buchhaltung & Co
  • KUNDENAKQUISE - Aufmerksamkeit schaffen

  • Wir zeigen dir wie du diese Herausforderungen problemlos meisterst.

    Willst du deine Praxis von Beginn an erfolgreich aufbauen?

    Mit der richtigen Organisation steht der erfolgreichen Selbständigkeit als TherapeutIn nichts im Weg. Ein erfahrener Begleiter kann hier Zeit und zukünftige Kosten sparen und hilft die eigene Praxis aus einem neuen Blickwinkel zu sehen.

    Der Zeitfaktor

    Du kennst sicher den Spruch als Selbstständiger arbeitest du „selbst“ und „ständig“. Das muss nicht sein. Endlich hast du die Möglichkeit deine Zeit frei einzuteilen. Aber die vielen Aufgaben die du als selbständiger Therapeut zusätzlich zu erledigen hast, können zu Zeitfressern werden.
    Suche dir schon frühzeitig zeitsparende Tools um Überstunden zu vermeiden.
    Vor allem bei der Terminplanung und der Behandlungsdokumentation gehen oft unnötige Stunden verloren. Hier kannst du vorbeugen. Schließlich hast du dich für den Therapeuten Beruf entschieden um für deine PatientInnen da zu sein.
    Je mehr Zeit dafür übrig ist, desto besser.

    Deine Selbständigkeit - dein Risiko

    Als Selbständiger hast du kein regelmäßiges Einkommen. Du bekommst nicht jeden Monat ein Fixgehalt überwiesen. Dein Einkommen hängt von deiner Auftragslage ab. Wenn du weniger Patienten betreust, kommt auch weniger Geld rein. Hier ist es wichtig eine klare Übersicht der finanziellen Situation zu behalten und möglichst vorausschauend zu handeln und zu planen.

    Mach deine Abrechnung und Buchhaltung von Anfang an korrekt und lückenlos, dann weißt du immer genau wieviel Geld du am Konto hast.

    Administration & Co

    Du freust dich über deine Arbeit mit den PatientInnen? Sehr schön. Aber als Selbständiger musst du auch alle anderen Dinge rundherum erledigen. Dokumentation, Abrechnung, Terminplanung, Raumplanung usw. Alle diese Dinge gehören zu deinem Alltag dazu. Schaffe dir Strukturen und nutze unterstützende Lösungen, die zeitsparend und übersichtlich sind.

    Kundenakquise und Marketing

    Als selbständiger TherapeutIn hast du zu Beginn noch keine oder sehr wenige PatientInnen. Hier gilt es aktiv zu werden. Das ist vor allem zu Beginn sehr zeitintensiv und anstrengend.

    Netzwerken

    Stelle dich bei Ärzten, anderen TherapeutInnen und KollegInnen vor. Mundpropaganda und gute Beziehungen sind für TherapeutInnen ein wichtiger Teil der Kundenakquisition. Ein einfacher Flyer, denn du z.B. in Arztpraxen etc. auflegen kannst, ist eine gute Möglichkeit um Aufmerksamkeit zu schaffen.

    Website

    Eine eigene Website ist deine wichtigste Visitenkarte. Ohne online Auftritt existierst du im Internet nicht und deine potentiellen PatientInnen können dich nicht finden.

    Social Media

    Interagiere mit deinen potentiellen PatientInnen und werde auf Social Media aktiv. Facebook, Instagram & Tik Tok bieten dir nahezu endlose Möglichkeiten um dich online sichtbar zu machen. Regelmäßigkeit und Interaktion mit anderen sind hier wesentlich um deine Sichtbarkeit zu erhöhen.

    Aufmerksamkeit schaffen - Marketing für TherapeutInnen

  • Netzwerken - Mundpropaganda hilft
  • Website - deine online Visitenkarte
  • Social Media - macht dich sichtbar

  • Werde aktiv und schaffe Aufmerksamkeit!

    Vergiss nicht, es dauert etwas um sich einen Kundenstamm aufzubauen. Sobald du dir aber einen guten Ruf erarbeitet hast, wirst du dich nicht mehr vor Anfragen retten können.

    Praxisformen für TherapeutInnen

    Du bist ein Einzelkämpfer und möchtest dir allein eine Praxis aufbauen? Dann ist die Einzelpraxis der richtige Weg für dich. Möchtest du gerne gemeinsam mit anderen TherapeutInnen in einer Praxis arbeiten? Dann gibt es auch die Möglichkeit eine Gemeinschaftspraxis zu gründen. Dort kannst du in einem interdisziplinären Team austauschen und trotzdem selbständig agieren. Das heißt du hast alle Vorteile der Selbständigkeit, stehst aber nicht allein da. Viele TherapeutInnen starten als "Teilzeit- Selbständige". Das mindert das Risiko zu beginn und du hast die Möglichkeit deinen eigenen Patientenstamm nebenher aufzubauen.

    Egal welche Praxisform du wählst, mit smartTherapy bist du in jeder Hinsicht optimal ausgestattet.

    Welche Form passt zu mir?

    Wenn du gemeinsam mit anderen den Weg der Selbständigkeit gehen willst, ist eine Gemeinschaftspraxis eine Möglichkeit:

  • Unkomplizierter Austausch unter Kollegen
  • Interdisziplinäres Wissen aus einer Hand
  • Geteilte Infrastruktur und Kosten
  • Gemeinsamer Außenauftritt

  • Nichts für dich? Dann kannst du dich in der Einzelpraxis voll entfalten!

    Business Plan - richtig starten

    Du hast dich nun entschieden, dass du den Weg in die Selbständigkeit gehen möchtest. Jetzt brauchst du einen Plan.
    Wie fange ich an? In einem Business Plan fasst du die Antworten auf all deine Fragen zusammen. Dieser muss keine 80 Seiten lang sein. Im Gegenteil hier gilt weniger ist mehr.

  • Was muss ich alles berücksichtigen?
  • Wo eröffne ich meine Praxis?
  • Wie komme ich an KundInnen?
  • Woher bekomme ich das nötige Geld?
  • Wie organisiere ich mich?

  • All das sind Fragen, die du dir schon vorab stellen sollst und musst. Die Antworten darauf sammelst du in einem Business Plan.

    Der Businessplan hilft dir dabei deine Ziele und Pläne im Auge zu behalten und sollte laufend angepasst werden.

    Endlich selbstständig - so geht es weiter

    Du hast dich nun als TherapeutIn selbständig gemacht und hast auch schon einen Praxisraum angemietet. Möglicherweise hast du schon weitere TherapeutInnen für deine Gemeinschaftspraxis gefunden. Jetzt geht es darum, dich optimal zu organisieren, damit du dich vor allem auf die Behandlung deiner PatientInnen konzentrieren kannst.
    Dafür ist es wichtig dir vorab über deine Abläufe im Arbeitsalltag Gedanken zu machen.Hier findest du alle wichtigen Informationen zur Organisation und den Abläufen in deiner eigenen Praxis.

    Deiner eigenen Praxis steht nichts mehr im Weg! Wir wünschen dir viel Erfolg und unterstützen dich mit smartTherapy!

    Gut organisiert mit - Vorlagen zum Download

  • Vorlage AGB
  • Vorlage Therapievereinbarung
  • Vorlage Business Plan
  • Vorlage DSGVO (auf Anfrage)

  • Mit diesen kostenlosen Vorlagen Zeit sparen!

    Selbständigkeit und Therapie - Spannendes zum Nachlesen

    Mehr dazu
     
     

    14 Tage kostenlos ausprobieren

    Teste die Software für Therapeuten kostenlos ohne automatische Verlängerung!

    Mit der Anmeldung akzeptierst du die AGB und Datenschutzerklärung.