Schnelle Dokumentation.

Unsere Patientendokumentation bietet Dir vielseitige Funktionen, damit Du Deine Behandlungen und Therapien effizient und nachvollziehbar dokumentieren kannst.

Nutze die Bodychart und die VAS-Schmerzskala in der e-Patientenakte, um Deine Patienten & Patientinnen in die Behandlung miteinzubeziehen oder teile die Patientendokumentation mittels Gruppendiskurs in der Gruppe. All das ist in der Dokumentation mit unserer Software mit nur wenigen Mausklicks möglich.

Bodychart

Leitsymptome und Auffälligkeiten können mittels Symbolen auf einer Bodychart (Körperkarte) platziert werden. Informationen und Bilder können direkt beim Symptom hinterlegt werden. Außerdem kann mit Apple Pen & Co. auch eine Freihanddokumentation durchgeführt werden.

Dokumentenupload

Erstelle ein Foto und lade es direkt in die e-Patientenakte. Alle Dokumente (z.B. Zuweisung, Arztbrief, Fotos, etc.) sind sauber in der Patientendokumentation abgelegt und sofort wiederauffindbar.

Befundvorlagen

Erstelle Deine eigenen, für Dich und Dein Fachgebiet passenden Befundvorlagen und lade diese in unser Programm hoch. Die Befundvorlagen können nach Belieben um Text- bzw. Notizfelder erweitert werden. Was immer Du für die Dokumentation benötigst!

VAS-Schmerzskala

Die VAS-Schmerzskala ist beim Schmerzsymbol der grafischen Befundung voll integriert. Der Patient kann damit seinen Schmerzlevel direkt zum jeweiligen Symptom definieren und wird so in die Behandlung miteinbezogen.

Erfolgskurve

Präsentiere der Patientin oder dem Patienten den Schmerzverlauf mittels der integrierten Erfolgskurve. Damit werden der Behandlungserfolg und die positive Wirkung Deiner Intervention mit einem Klick deutlich sicht- und nachvollziehbar.

Gruppendekurs

Effizient als Team zusammenarbeiten! Mit dem OK des Patienten oder der Patientin kann die Patientendokumentation auch in der Gruppe für den interdisziplinären Austausch geteilt werden. Davon profitieren letztendlich auch die Patienten & Patientinnen.

Video abspielen

Die innovative und intuitive Form der Patientendokumentation.

In der innovativen und leicht zu bedienenden Patientendokumentation von synaptos werden alle Eckdaten und relevanten Informationen zum Patienten bzw. der Patientin übersichtlich in der e-Patientenakte angezeigt. Die Leitsymptome und betroffenen Körperregionen werden in der Bodychart dargestellt. Die Behandlungseinheiten können kompakt oder detailliert dargestellt werden.

Für Therapeuten & Therapeutinnen dreht sich vieles um die Heilmittelverordnung, also meist eine Zuweisung von einem behandelnden Arzt oder einer Ärztin. In der Patientdokumentation von synaptos werden die Behandlungseinheiten für Therapeuten & Therapeutinnen nach Verordnungen strukturiert. Damit sind auf einen Blick die noch offenen Einheiten ersichtlich.

Auf Knopfdruck kann zwischen aktiven und bereits abgeschlossenen Behandlungsserien gewechselt werden.
Behandlungstermine können aber selbstverständlich auch ohne Heilmittelverordnung abgewickelt werden.

Die Behandlungsdokumentation von synaptos sorgt auch für mehr Interaktion mit den Patienten & Patientinnen. In der smarten Software können nämlich gemeinsam mit ihnen in der e-Patientenakte die Leitsymptome auf der Körperkarte positioniert und die Schmerzintensität auf einer Skala definiert werden. Außerdem kann mit einem Tablet-Stift wie dem Apple Pen, dem Samsung Touchpen und ähnlichen Produkten eine Freihanddokumentation auf der Körperkarte eingezeichnet werden. Durch die vermehrte und intensivere Interaktion steigt die Patientenzufriedenheit.

Diktierfunktion

Warum einen langen Text über die Tastatur eingeben und nicht einfach diktieren? Mit synaptos kann der Befund einfach aufgesprochen werden.

Zeitleiste

Fallen alle Behandlungen in das von der Krankenkasse vorgeschriebene Behandlungsintervall? In der smarten Zeitleiste der Patientendokumentation findest Du die Antwort darauf.

ICD-10-Codes

Solltest Du mit ICD-10 Codes arbeiten, kannst Du diese natürlich auch in der e-Patientenakte festlegen & nutzen. Die Codes inkl. Diagnose werden dann auch auf den Rechnungen und Honorarnoten angedruckt, wenn Du das möchtest.

Fragen & Antworten

Ja, natürlich. Wir versuchen unseren Kund:innen so viele individuelle Gestaltungsoptionen zu geben wie möglich. Deinen Befundbogen kannst Du Dir unter Einstellungen > Dokumentation > Befundvorlagen konfigurieren – mit Symptomen, Checkboxen, Radiobuttons, Textfeldern und Co., je nachdem, was Du benötigst.

In synaptos ist es tatsächlich so, dass mit einer durchgeführten Endverrechnung auch automatisch die dazugehörige Behandlungsserie geschlossen wird (bei der Teilverrechnung ist dies nicht der Fall).

Um also im Nachhinein noch etwas dokumentieren zu können, musst Du die Behandlungsserie wieder öffnen.

Dies funktioniert folgendermaßen: In den Behandlungsdetails des Patienten/der Patientin rechts auf den Aktionsbutton (…) klicken und „Behandlungsserie fortsetzen“ wählen. Doku nachtragen und über denselben Weg die Serie wieder schließen.

Die sogenannte Patienten-Identifikationsnummer dient vor allem zur eindeutigen Erkennung Deiner Patient:innen. Namen können doppelt vorkommen, aber jede:r Deiner Patient:innen hat nur eine individuelle Identifikationsnummer. Diese ist eindeutig und ändert sich auch nicht.

Was auch noch wichtig ist: Die Patienten ID ist anonym. Sollte also einmal bei einer/m Deiner Patient:innen ein Problem auftreten, können wir dies anonymisiert in einer Kopie Deiner Datenbank nur mit dieser Nummer nachverfolgen, ohne einen Namen zu benötigen bzw. zu sehen.

So bleiben alle Daten geschützt und wir können Dir trotzdem weiterhelfen.

Die Identifikationsnummer Deiner Patient:innen und Kund:innen findest Du entweder unter Behandlungen in der Patientenübersicht in der ID-Spalte (ggf. musst du die Spalte in der Spaltenauswahl erst einblenden) oder beim Patienten/der Patientin selbst unter Stammdaten > Patientendaten > Patienteninformationen oben auf der rechten Seite.

Nein, denn dann würde der Sinn der ID verloren gehen.

In die Behandlungsdetails eines Patienten gelangst Du über das schwarze Menüband links im Punkt Behandlungen, indem Du die entsprechende Zeile in der Behandlungsübersicht anklickst, über das Patientenstammblatt > Weitere Aktionen > Zur Behandlung oder wenn Du von einem geplanten (Kalender-)Termin in die Behandlung springst. Hier findest Du alle Informationen zur laufenden Behandlungsserie oder kannst eine neue Behandlungsserie starten.

Wenn Du etwa über das schwarze Menüband links im Punkt Behandlungen und dann auf einen Patienten/eine Patientin geklickt hast, kommst Du in die Behandlungsansicht.

In erster Linie öffnet sich hier immer zuerst die Behandlungsansicht, Du kannst aber auch in einen der Reiter, die sich direkt daneben befinden wechseln.

Im Reiter Dokumente kannst Du etwa eingescannte oder abfotografierte Dokumente zur Behandlungsserie hochladen oder in der Liste aller Dokumente ein bereits hochgeladenes Dokument öffnen.

Im Reiter Finanzen siehst Du alle Rechnungen, die Du zu diesem Patienten/dieser Patientin bereits erstellt hast und kannst diese dort einsehen.

Im Reiter Terminübersicht findest Du, wie auch im Kalender, nochmals eine Übersicht über alle vereinbarten Termine.

Mehr Infos dazu findest Du hier.

Frau mit grünen Nägeln arbeitet am Laptop, während Physiotherapeutin Patientin behandelt

Deine Termine immer
im Überblick.

Mit dem in synaptos integrierten Kalender hast Du alle Deine Termine immer im Blick und verlierst nie die Übersicht. Unser Kalender in der Therapeuten Software zeichnet sich durch eine einfache und intuitive Terminverwaltung aus. Um Terminausfälle zu vermeiden, können Patienten & Patientinnen mittels SMS-Terminerinnerung auf bevorstehende Termine aufmerksam gemacht werden. Für abgesagte Termine können Ausfallskosten verrechnet werden.

Zudem gibt es die Möglichkeit, Behandlungstermine online über die Homepage des Therapeuten oder der Therapeutin buchen zu lassen.

Doch unser Praxiskalender bietet noch viel mehr Möglichkeiten.

Verwalte Deine Finanzen mit wenigen Mausklicks.

Mit unserer innovativen Therapeuten Software werden außerdem alle Deine Belege, Ausgaben und Einnahmen übersichtlich in unserem praktischen Finanzcockpit gesammelt und aufgelistet. Du hast immer den vollen Überlick über Deine finanzielle Situation.

Zur Vorbereitung des oftmals lästigen Jahresabschlusses musst Du in synaptos nur noch mit einem Klick eine Datei exportieren und diese Deinem Steuerberater oder Deiner Steuerberaterin zuschicken. So sparst Du Kosten und hast Deine Finanzen immer im Blick.

Frau mit grünen Nägeln hält Handy mit geöffneter smartScan App in rechter Hand

Wir sind für Dich da.

Du bist Dir noch unsicher, ob eine digitale Praxissoftware das Richtige für Dich ist?

Mehr als 2.000 zufriedene Kundinnen & Kunden sprechen eine deutliche Sprache. Auch für sie war es ein großer Schritt, doch sie haben es gewagt!

Wir begleiten Dich auf jedem Schritt des Umstiegs von analog auf digital und sind für Dich da, wenn etwas nicht ganz klar sein sollte. Unser Ziel ist es, den Einstieg in synaptos so einfach wie möglich für Dich zu gestalten.

Vertraue auf die Meinung Deiner Kollegen & Kolleginnen

Eine Dokumentationssoftware für Therapeuten & Therapeutinnen ist immer nur so gut, so gut diese deren Abläufe unterstützt.
Vertrau der Meinung Deiner Kollegen und Kolleginnen, die synaptos bereits seit Jahren nutzen!

Starte jetzt mit synaptos in Deinen digitalen Praxisalltag!

Die Dokumentationssoftware von synaptos unterstützt Dich optimal bei allen administrativen Aufgaben, die die Selbstständigkeit und die Praxisorganisation mit sich bringen.

Damit Du Dich voll und ganz auf die Behandlung Deiner Patienten & Patientinnen konzentrieren kannst und mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge hast.

14 Tage Testphase

14 Tage kostenlos & unverbindlich testen! Du musst keine Zahlungsinformationen hinterlegen!

Keine Abofalle

Sollte synaptos Dich nicht überzeugt haben, läuft die Testphase einfach aus.

Fragen?

Unser Support ist von Montag bis Freitag von 08:00 – 17:00 Uhr für Dich da.